litbiss.de

Die Gruppe 48

aus der so genannten trümmerliteratur entstanden, war die „Gruppe 47“ unter der ägide von Hans Werner Richter (1908 – 1993) ein einflussreiches treffen (1947 – 1967) von jungen autorinnen und autoren der ebenfalls jungen Bundesrepublik Deutschland.  

die treffen fanden auf einladung von H.W. Richter statt und waren runden des vorlesens und der gegenseitigen kritik ohne feste strukturen. in einer demokratischen abstimmung wurde bei jedem treffen abschließend „Der Preis der Gruppe 47“ vergeben, der oftmals ein start zu einer literarischen karriere war.

Die Gruppe 48“ möchte sinn und methode der G47 wieder aufnehmen und eine lose vereinigung deutschsprachiger literaten sein mit dem ziel, preiswürdige literatur aus dem deutschsprachigen raum zu entdecken und zu fördern. sprachliche und inhaltliche qualität der texte sind uns dafür maßgebend. besonders gewichtig ist uns literatur, die sich einmischt - wie eben bei der Gruppe 47.

autor und blogger Bernhard Ulbrich ist auf einladung von Fr. Dr. Furch als initiatorin der gruppe seit dem 15.12.2016 gruppenmitglied. weiteres folgt.

© 16.12.2016 brmu

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Freitag, 28. April 2017

Sicherheitscode (Captcha)