litbiss.de

nö, dichter sind

Vielleicht ist ein Dichter ein ungeduldiger Mensch, der so schnell wie möglich ins Buch will.

zitiert aus der poetologischen Tagebuchkomposition von Paul Wühr, Der Faule Strick, Hanser1987, seite 10

nö, dichter sind ...

was dem dichter widerstrebt
zu dulden, heißt zulassen
gedulden meint, erfassen
was einem selbst zu wider geht

die ungeduld die ist kein gut
wer wollte denn so dichten
der kann nur immer richten
alle welten mit glut und wut

sie mit worten konterkarieren
tiefgründig und ohne fluch
scharfkantig im nächsten buch
andere werden’s prämieren

© 05.06.2013 brmu

 

Kommentare 1

Gäste - k. r. aus b. am Mittwoch, 24. Juli 2013 14:24

nein - dichten
tu' ich mitnichten
denn reimen ist mir sehr
viel zu schwer
schreib' keine geschichten
so bleibt's blatt leer

nein - dichten tu' ich mitnichten denn reimen ist mir sehr viel zu schwer schreib' keine geschichten so bleibt's blatt leer
Gäste
Mittwoch, 28. Juni 2017

Sicherheitscode (Captcha)