litbiss.de

geduld

„Da gibt es kein Messen mit der Zeit, da gilt kein Jahr, und zehn Jahre sind nichts, Künstler sein heißt: nicht rechnen und zählen; reifen wie der Baum, der seine Säfte nicht drängt und getrost in den Stürmen des Frühlings steht ohne die Angst, dass dahinter kein Sommer kommen könnte. Er kommt doch. Aber er kommt nur zu den Geduldigen, die da sind, als ob die Ewigkeit vor ihnen läge, so sorglos still und weit. Ich lerne täglich, lerne es unter Schmerzen, denen ich dankbar bin: Geduld ist alles!

das schreibt vor über hundert jahren Rainer Maria Rilke dem Franz Xaver Kappus in einem brief vom 23. April 1903, entnommen aus: Rainer Maria Rilke, Briefe an einen jungen Dichter, Bibliothek Suhrkamp, band 1022, 1989, seite 23

geduld sei alles
was, wenn talente
fehlen und esprit,
wenn der spirit nicht
stimmt und keine
kreativität dir lacht,
wenn alles nur ein
handwerk ist und
der clou darin verfehlt
geduld ist dann
ein nichts

© 20.01.2014 brmu

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Samstag, 16. Dezember 2017

Sicherheitscode (Captcha)