litbiss.de

Ginkgo ante portas

Bild1
© 19.10.2016 foto brmu: Ginkgofrucht

Ginkgogeruchsgruß

dieser baum so glatt, der  von osten
mich im garten so erbaut,
gibt mir argen ruch zu kosten -
auch dem wissenden es graut.

blätter mir gar täuschend winken.
wenn man früchte ihm abtrennt,
sie nach buttersäure stinken,
wie man es vom katz‘klo kennt.

für die info, mal ganz bieder,
zwingt mich mein gerüchesinn.
ergo: frucht am Ginkgo wieder?
sind die doppelt, sinkst du hin!

© 20.10.2016 brmu
nach dem gedicht „Ginkgo biloba“ von Johann Wolfgang Goethe, West-Östlicher Diwan, 1819

 

Kommentare 2

Gäste - Kaspar Pröckl am Mittwoch, 19. Oktober 2016 16:27

klasse, klar und präzise, auf salopp-souveräne art mit dem klassischen muster weise spielend, denn: der mensch spielt nur, wo er in voller bedeutung des wortes mensch ist, und er ist nur da ganz mensch, wo er spielt.

klasse, klar und präzise, auf salopp-souveräne art mit dem klassischen muster weise spielend, denn: der mensch spielt nur, wo er in voller bedeutung des wortes mensch ist, und er ist nur da ganz mensch, wo er spielt.
Gäste - Fe-hu-wang am Mittwoch, 19. Oktober 2016 18:59

artifiziell von erhabenem niveau,
klug genug, zu genügen
auch gehob'nen ansprüchen
kurz: sprachlich just ein beau
und gehaltvoll, wie's den wissenden erbaut,
ist dies klein' gebilde hingehau(ch)t.

artifiziell von erhabenem niveau, klug genug, zu genügen auch gehob'nen ansprüchen kurz: sprachlich just ein beau und gehaltvoll, wie's den wissenden erbaut, ist dies klein' gebilde hingehau(ch)t.
Gäste
Sonntag, 17. Dezember 2017

Sicherheitscode (Captcha)