litbiss.de

ackerschollenaufbruch

wenn man bei moderner literatur
vom konkreten abstrahiert und
zum grundlegenden kommt dann
erkennt man die grundmuster
merkt man das immer währende
pflügen des endlosen ackers:
jetziges aus ewig gestrigem in
immer anderen wortkaskaden

(k)ein neues unter der alten sonne
überraschung und begeisterung
kommen aus der auslesung des
je neuen ackerschollenaufbruchs
auswurf der federnden spaten
beredter schriftsteller/-innen und
arglose leserwesen wühlen darin
wie würmer in der edlen scholle

© 09.10.2017 brmu

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Sonntag, 17. Dezember 2017

Sicherheitscode (Captcha)