litbiss.de

lyrisches

„Dichtung, einige Dichtung zumindest, muß nicht geschrieben sein, Romane müssen es.“ (44)

„Was skizziert werden muß, ist niederzuschreiben. Wenn das, was im Skizzenbuch steht, nur schnell notiert wurde, um nicht vergessen zu werden, damit es auf den richtigen Zusammenhang warten kann, in den es so wie es ist, gestellt wird, dann darf man sagen, ebendiese Juxtaposition oder Komposition ist die des Lyrischen.“ (45)

lyrisches, allzu lyrisches

da mach’ ich mir ’nen jux
daraus und lass das rumgedrux
so schreib’ ich nieder nix
skizzenbücher zu, aber fix!

© 01.06.2014 brmu / 634
aus Stanley Cavell, Der Anspruch der Vernunft, Suhrkamp verlag 2006, (seite)

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Freitag, 28. April 2017

Sicherheitscode (Captcha)